GAMEPLAY, REGELN UND ERRATA

WAS IST EIN TABLETOP

Tabletop musss nicht aufwendiger und komplizierter sein als ein Brettspiel. Diesen Ansatz haben wir mit Rapture verfolgt.

Ein Tabletop ist ein strategisches Miniaturenspiel, das ohne ein klassisches Spielbrett auskommt. Kreative Köpfe lassen außerdem ihrer Fantasie beim Bemalen der Miniaturen, dem Gestalten und Bauen von Geländeteilen für Tabletops freien Lauf. Vor jedem Spiel stellt ihr euch jeweils eine Kampfgruppe zusammen und tretet dann gegeneinander an. Es gibt eine große Auswahl an individuellen Einheiten verschiedenster Fraktionen, zwischen denen ihr euch entscheiden könnt. Mit euren Einheiten verfolgt ihr dann eure eigenen Missionen auf dem Spielfeld und versucht gleichzeitig, eure Gegner von ihren Missionen abzuhalten und deren Einheiten auszuschalten.

WARUM RAPTURE?

Rapture ist ein actiongeladenes und einsteigerfreundliches Scharmützel-Tabletop für 2-4 Spieler. Wählen Sie aus verschiedenen Fraktionen und spielen Sie asymmetrische Missionen.

Schnelle und aufregende Spiele mit großer taktischer Tiefe und spannendem Ausgang warten auf dich! Spielen Sie schnelle und intensive Spiele, ohne sich einen ganzen Tag lang mit einem einzigen Spiel beschäftigen zu müssen.

Das Spiel ist schnell aufgebaut, es ist nicht umständlicher als ein Brettspiel! Wählt zwischen einzigartigen Fraktionen, jede mit ihren eigenen Merkmalen und Spielweisen. Kombiniert Eure Kampfgruppe aus verschiedenen Einheiten wie Helden, Verbänden und Trupps. Aktiviert Eure Einheiten in abwechselnder Reihenfolge. Bleibt während der Aktivierung Eures Gegners wachsam und reagiert mit unserem innovativen Reaktionssystem. Erfüllt Eure eigene individuelle Mission oder hindert den Gegner an seiner Mission. Gewinnt durch Siegpunkte, auch wenn Eure Kampfgruppe vollständig ausgeschaltet wurde.

Gespielt wird sechs Runden lang auf einer 90x90cm großen Spielplatte. Die durchschnittliche Spieldauer beträgt 60-120 Minuten, je nach Erfahrungsgrad der Spieler und der verwendeten Spielerweiterungen.

Jeder Spieler führt eine Kampfgruppe ins Feld, welche im Durchschnitt aus 3 bis 5 Einheiten mit einem Gesamtpunktwert von 100 Punkte besteht.

Die hierfür zu Verfügung stehenden Einheiten sind alle genau einer der drei folgenden Einheitentypen zugeordnet:

Der Held, ein Charakter als Einzelmodell. Der Verband, welcher aus einem Anführer und einem oder mehreren Gehilfen besteht. Der Trupp, im Durchschnitt bestehend aus drei Modellen, welche die Hauptstreifkräfte der Fraktionen repräsentieren sollen.

Jeder Held, Anführer und Gehilfe hat seinen eigenen individuellen Namen und jeder Name darf in einer Kampfgruppe nur einmal vorkommen. Trupps bilden eine Ausnahme und dürfen bis zu zweimal in einer Kampfgruppe enthalten sein.

Jede Einheit besitzt eigene Profilkarten mit diversen Attributen, darunter Reichweiten, Widerstand und Anzahl der Attacken sowie ihre individuellen Fertigkeiten.

Die erste Aktivierung jeder Runde hängt von der Summe der Initiative aller verbleibenden Einheiten auf dem Spielfeld ab. Somit ist der beginnende Spieler jeder Runde immer bekannt und kann sich im Verlauf des Spiels mehrmals ändern.

Besondere Attribute hierbei sind die Lebenspunkte, Moralpunkte, sowie Aktions- und Reaktionspunkte. Wie die klassischen Lebenspunkte stellt bei unserem Spiel auch die Moralpunkte einen Statusbalken dar. Beide Balken können individuell angegriffen werden, welche bei voranschreitendem Verlust diverse Mali oder Boni für die betroffene Einheit zur Folge haben können. Somit kann eine Einheit auf zwei verschiedenen Wegen ausgeschaltet werden, wobei eine Einheit ohne Lebenspunkte vom Spielfeld entfernt wird, ohne Moralpunkte hingegen die Flucht ergreift. Da bestimmte Handlungen auch Moral kosten, stellt die Moral eine wichtige Ressource im Spiel dar.

Ebenfalls bedeutend ist die Anzahl an Aktionen und der Reaktionen. Bei unserem Spiel kann jeder Mitspieler aktiv am Spielgeschehen teilnehmen, so werden Wartezeiten minimiert und die Spielzeit erhöht. Die Einheiten werden abwechselnd aktiviert, ebenso ist für jede Aktion des Gegners auch eine entsprechende Reaktion ausführbar. Die zur Verfügung stehende Anzahl an Aktionen und Reaktionen ist voneinander unabhängig, sprich eine Verwendung aller Aktionspunkte führt nicht zu einer verminderten Reaktionsfähigkeit.

Ein vollständiges Auslöschen des Gegners ist natürlich von Vorteil, doch führt dies nicht automatisch zum Sieg. Jeder Spieler hat eine individuelle Mission zu erfüllen, um Siegespunkte zu generieren. Zwar bringt auch das Ausschalten feindlicher Einheiten Siegpunkte, doch sind die Missionen bezüglich der Siegpunkte lukrativer, sodass eine vollständig ausgeschaltete Kampfgruppe dennoch nach Siegpunkten gewinnen kann.

Die Basisregeln werden durch eine Vielzahl an zusätzlichen Erweiterungen ergänzbar sein um das Spielgeschehen zu verändern und zu vertiefen. Beispiele hierfür sind Wettereffekte und Umweltereignisse, Tageszeiten und deren Wechsel im Laufe des Spiels, Kreaturen mit denen interagiert werden kann, Plünderkisten mit nützlichem Inhalt und einiges mehr. Diese Erweiterungen sind beliebig kombinierbar.

Abseits des Standard Spiels gibt es auch alternative Spielmodi mit eigenen Sonderregeln, um für Abwechslung zu sorgen. So gibt es zum Beispiel SPLAT!, hierbei muss man möglichst viel Geländestücke mit der Farbe seines Teams markieren, oder Fang den Splitter, wo man einen herrenlosen Engelssplitter auf dem Spielfeld fangen und behalten muss.

Rapture kann auch problemlos mit 3 oder 4 Spielern gespielt werden, alle Regeln hierzu findet ihr im Regel- und Storybuch!